• BER versus Tegel?
BER versus Tegel?

Eine Große Mehrheit von 83 % der Berliner CDU Mitglieder haben für die Offenhaltung des Flughafens Tegel gestimmt. Und auch die Mehrheit der abstimmenden Berliner haben beim Volksentscheid im September 2017 dem Flughafen ihr JA gegeben.

Die Unterstellung des Senats, der BER könne ohne die Schließung Tegels nicht seiner Bestimmung übergeben werden, kann ich so nicht stehen lassen.
Der BER wird schon zur Eröffnung definitiv zu klein sein und derzeit fehlt es beim Ausbau an mittel- und langfristigen Lösungen.

Berlin braucht einen neuen Plan. Dafür muss eine dritte Startbahn beispielsweise in Sperenberg gebaut und in Betrieb genommen werden. Diese sollte per Schiene an den BER angeschlossen und für einen 24/7 Interkontinental-Flugverkehr zuständig sein. Als Konsequenz könnte der BER den Flugverkehr von 24 bis 6 Uhr im Sinne der Anwohnernachtruhe einstellen.

Eine dauerhafte Offenhaltung Tegels halte ich allerdings für unrealistisch, denn die vom Fluglärm betroffenen Anwohner werden klagen und gewinnen. Doch für die Übergangszeit braucht Berlin ein längeres Offenhalten von Tegel. 

Lesen Sie dazu mein ausführliches Interview.