Als ich Justizsenator war, habe ich dafür gekämpft, die strafrechtliche Vermögensabschöpfung deutlich leichter zu machen. Ich wollte, dass Vermögen aus Straftaten aus dem Bereich der organisierten Kriminalität bei unklarer Herkunft eingezogen werden kann, auch wenn erstmal keine direkte Rechtswidrigkeit nachweisbar ist. Ich war und bin davon überzeugt, dass man Clans dort anpacken muss, wo es Ihnen weh tut - beim Geld. Das Gesetz zur Vermögensabschöpfung ist im Juli 2017 in Kraft getreten und schnell waren erste Erfolge sichtbar: 77 Immobilien krimineller Clans im Wert von 10 Millionen € wurden beschlagnahmt.