Meine Arbeit im Bundestag

Projektgruppe „NEUSTAAT“

NEUSTAAT ist mein Herzensprojekt. Gemeinsam mit 30 weiteren Bundestagsabgeordneten und vielen Experten kämpfe ich dafür, dass unser Staat grundlegend modernisiert wird.

Wir haben uns zu einer Projektgruppe zusammengeschlossen und gemeinsam das Buch NEUSTAAT geschrieben, in dem wir 103 konkrete Vorschläge machen, wie wir unseren Staat und unsere Politik wieder leistungsfähiger machen. Das Buch hat eine riesen Resonanz bekommen und Woche für Woche bekommen wir mehr Unterstützer.

In der Projektgruppe arbeiten wir kontinuierlich daran, die Vorschläge schnell umzusetzen. So konnten wir die ersten Vorschläge wie die “Zukunftslobby” oder “Standardisierungsstipendien” schon verabschieden.

Fraktionsvorstand

Seit 2018 bin ich Mitglied im Fraktionsvorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Hier diskutieren wir die anstehenden politischen Fragen immer einen Tag vor der eigentlichen Fraktionssitzung, um wichtige Themen vorab zu strukturieren.

Jeden Montag in Sitzungswochen berichte ich den Mitgliedern meines CDU-Kreisverbandes in einer Telefonkonferenz immer unmittelbar nach der Vorstandssitzung, welche neuesten Entwicklungen es gibt, z.B. welche Corona-Maßnahmen diskutiert werden oder welche Gesetzgebungsprozesse wo stehen.

Digitale Agenda

Meine Herzensthemen sind die Modernisierung der Verwaltung  und die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit Europas. Um beides kann ich mich im Ausschuss Digitale Agenda kümmern.

Dabei helfen mir meine Erfahrungen als Internetunternehmer extrem, weil ich noch gut weiß, vor welchen Herausforderungen junge Unternehmen stehen und was sie brauchen, um ihre Ideen voranbringen zu können. Bürokratie und lange Verwaltungsprozesse gehören jedenfalls nicht dazu 😉

Besondere Zuständigkeiten habe ich in den Bereichen E-Government (Digitalisierung der Verwaltung), Standardisierung und Blockchain. Meine Ideen, wie Deutschland zum Blockchainstandort Nummer 1 in der Welt werden kann, sind in die Blockchainstrategie der Bundesregierung eingeflossen.

Arbeit & Soziales

Im Ausschuss für Arbeit und Soziales kümmere ich mich um alle Themen rund um die Zukunft der Arbeit, vor allem um die digitale Transformation unser Arbeitswelt, aber auch um alle anderen Themen des Arbeitsmarktes!

Mit meinen Bundestagskollegen Marc Biadacz, Antje Lezius und Kai Whittaker gründete ich den Arbeitskreis „Zukunft der Arbeit“, dessen Sprecher ich bin. Gemeinsam haben wir das Weiterbildungskonzept MILLA erarbeitet, machen Vorschläge für einfachere Beteiligungen von Mitarbeitern am Kapital ihrer Unternehmen oder kümmern uns darum, dass das anstehende “Mobile-Arbeit-Gesetz” (Home Office) wirkliche Verbesserungen für die Betroffenen bringt. 

In der CDU haben wir die sogenannte “Doppelrente” verabschiedet: ein völlig neues Finanzierungsmodell, um die Rente langfristig zu sichern und zukünftige Generationen zu entlasten.

Das mache ich im Bundestag

Wofür ich momentan kämpfe

WOHLSTANDARDISIERUNG

WOHLSTANDARDISIERUNG

Digitale Leitkultur als wichtigste Aufgabe der Wirtschaftspolitik Wer wirtschaftlich nicht nur durchschnittlich sein will, muss standardisieren. Eine Reihe von Studien haben unabhängig voneinander errechnet, dass wir einen guten Teil unseres Wirtschaftswachstums dem Beitrag von Standards verdanken. Der Freiburger Ökonomieprofessor Knut Blind hat ermittelt, dass in den Jahren von 1960 bis 1996...

mehr lesen

NEUSTAAT Vorschlag 91 umgesetzt: Register-Gesetz

Das im Bundestag beschlossene Register-Gesetz ist ein entscheidender Turbo für die Modernisierung unserer Verwaltung! Jeder kennt das Problem: bei Behörden müssen wir unsere Daten häufig immer wieder angeben, obwohl sich nichts geändert hat. Das nervt und ist wahnsinnig ineffinzient. Wir wollen das Prinzip “Once-Only” umsetzen, d.h.: unsere Daten sollen die Behörden nur noch ein einziges Mal...

mehr lesen

Lieferkettengesetz – Da geht mehr!

Das Lieferkettengesetz soll die Menschenrechtssituation entlang der Lieferketten verbessern. Bildlich gesprochen sollen also alle Klamotten und Lebensmittel, die wir konsumieren, unter menschenrechtlich korrekten Bedingungen hergestellt werden. Im künftigen Lieferkettengesetz sollen Unternehmen beim Import prüfen, inwieweit entlang ihrer Lieferketten Risiken bestehen und Prozesse aufsetzen,...

mehr lesen

Besuche im Deutschen Bundestag

Ein spannendes Erlebnis für Jung & Alt

Ob Schulkasse oder Familie, ob allein oder mit Mehreren: Ein Besuch im Deutschen Bundestag ist ein ganz besonderes Erlebnis. Einmal live eine Plenardebatte verfolgen oder doch durch die unterirdische Gänge des Regierungsviertels streifen? All das bietet mein Team interessierten Besuchern. Ich freue mich auch immer in diesem Zug mit interessierten Besuchern ins Gespräch zu kommen. Zusätzlich biete ich gerne an, Sie im Rahmen des BPA-Programms zu Tagesreisen durchs politische Berlin einzuladen.

Für Terminvereinbarungen kontaktieren Sie einfach mein Büro unter:
thomas.heilmann@bundestag.de | 030 / 227-75460

.

Praktikum & Freiwilliges Soziales Jahr

Einmal hinter die Kulissen des Bundestag blicken

Ich und mein Team freuen uns immer über Praktikanten in meinem Bundestagsbüro. Von Bürgerpost bis Auschussteilnahme versuche ich jeden meiner Praktikanten voll hinter die Kulissen des Deutschen Bundestages blicken zu lassen. Ob Schüler oder Student, solltest du Interesse an einem Praktikum bei mir haben, sind wir auf deine ausdrucksstarke Bewerbung an die untenstehende E-Mail-Adresse gespannt!

Für besonders Interessierte, biete ich im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres Politik/Demokratie einem jungen Menschen die Möglichkeit ein Jahr Politik als Freiwilligendienstleistender zu erleben. Mehr Informationen dazu findet ihr auf der Seite des FSJ-Trägers: www.ijgd.de

Bewerbungen und Anfragen über:
thomas.heilmann@bundestag.de | 030 / 227-75460

Meine Bundestagsreden

Mindest-Kurzarbeitergeld

Registermodernisierungsgesetz

Homeoffice-Gebot