Meine Arbeit im Bundestag

Die Regierungsjahre unter Angela Merkel seit 2005 waren wirtschaftlich außerordentlich erfolgreiche Jahre. Das ist nicht selbstverständlich und muss in der Zukunft, insbesondere angesichts der stärker werdenden Konkurrenz aus Asien, hart erarbeitet werden. Genauso wichtig ist mir, dass Deutschland ein sicheres Land bleibt und wir unsere Anstrengungen für die innere und äußere Sicherheit nicht vernachlässigen. Die natürlichen Lebensgrundlagen unserer Erde zu sichern, ist ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld meiner politischen Arbeit. Alle diese Zielen werden wir nur erreichen, wenn wir eine weltoffene und tolerante Gesellschaft in Deutschland bleiben.

Um die Fülle von bundesstaatlichen Aufgaben besser bewältigen zu können, übernehmen alle Bundestagsabgeordneten in den einzelnen Arbeitsgruppen und Ausschüssen des Deutschen Bundestags Berichterstattungen zu bestimmten Themen. Dadurch werden sie nicht nur zu Experten im jeweiligen Fachgebiet, sondern auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger.

Ausschuss für Arbeit und Soziales

Der Ausschuss für Arbeit und Soziales ist mit 46 Mitgliedern der zweitgrößte von insgesamt 24 Bundestagsausschüssen. Hier werden wichtige Politikbereiche für alle Bürgerinnen und Bürger wie Rente, Arbeitsmarktpolitik, Arbeitslosenförderung oder die Zukunft und Digitalisierung der Arbeit behandelt. Hier werden die meisten Gesetze behandelt, eine Vielzahl von Anhörungen zu unterschiedlichsten Themen durchgeführt und rund 42 Prozent des Bundeshaushalt verantwortet, aktuell rund 140 Milliarden Euro.

Mein thematischer Fokus im Ausschuss für Arbeit und Soziales liegt vor allem auf der digitalen Transformation unser Arbeitswelt: Der Arbeitswelt der Zukunft.

Gemeinsam mit meinen Bundestagskollegen Marc Biadacz, Antje Lezius und Kai Whittaker gründete ich den Arbeitskreis „Zukunft der Arbeit“, dessen Sprecher ich bin und der sich innerhalb der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gebildet hat. Der Arbeitskreis beschäftigt sich unter anderem mit Themen, wie Weiterbildung und Digitalisierung , aber auch mit den Perspektiven für langzeitarbeitslose Menschen.

Ausschuss Digitale Agenda

Im Ausschuss für Digitale Agenda kann ich meine langjährige Berufserfahrung und Expertise für die Digitalisierung und Vernetzung unser Lebens- und Arbeitswelt fachpolitisch einbringen. Denn der Ausschuss für Digitale Agenda widmet sich mit seinen 21 Mitglieder den aktuellen netzpolitischen Themen und den vielfältigen Herausforderungen der Digitalisierung, die vom autonomen Fahren über Blockchain bis hin zu Datenschutz und Cyber-Security reichen.

Innerhalb des Ausschusses bin ich insbesondere im Bereich E-Government, Standardisierung und Blockchain zuständig. Zu den ersten beiden Themen wird die Union einen ausführlichen Antrag auf dem Bundesparteitag beschließen. Zum Thema Blockchain ist es mir gelungen, ein sehr gelobtes Papier der Union zu verabschieden, das in die Blockchain-Strategie der Bundesregierung eingeflossen ist.

Eckpunktepapier Blockchain der CDU/CSU-Fraktion

Gut zu wissen